AHA! Kleinwasserkraft

Podiumsdiskussion: Ökostrom Hand in Hand mit intakten Gewässern

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Prinzip der Kleinwasserkraftbranche. Das gilt sowohl für die Stromproduktion als auch für den Erhalt der Gewässerökologie. Die rund 4.000 österreichischen Kleinwasserkraftwerke fügen sich problemlos in unsere heimischen Gewässer ein. Trotz der hohen Anforderungen die schon im Bewilligungsverfahren an die Kleinwasserkraft gestellt wird - negative Auswirkungen auf den ökologischen Zustand des Gewässers sind fast ausgeschlossen - sollen im hoffentlich noch vor dem Sommer beschlossenen EAG auch zusätzliche ökologische Kriterien eingeführt werden. Ist dies angesichts der hohen heimischen Standards überhaupt notwendig oder gar weit überschießend? Was muss geschehen, damit wir die hohen Ausbauziele erreichen?

 

 

Darüber diskutieren:

  • Abg. z. NR Lukas Hammer  (Klimaschutz- u. Energiesprecher, Grüne)
  • Regina Petz-Glechner  (Gewässerökologin, Umweltgutachten Petz OG)
  • Doris Pennetzdorfer  (Umweltdachverband)
  • Paul Ablinger  (Kleinwasserkraft Österreich)
  • Moderator: Bernhard Gaul  (Kurier)

 

Es erwarten Sie brennende Fragen:

  • Sind die Ökologie Kriterien im EAG notwendig?
  • Wie erreichen wir das Ziel 5 TWh Wasserkraft zusätzlich bis 2030?
  • Welche Rolle spielen die Länder?

 

 

Das Online-Event wird am 29. Juni um 18:30 starten und auf der Online Plattform ZOOM stattfinden. Im unteren Formular können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Anmeldung